30.06.2018 24. Lindau – Klassik Oldtimerrallye 2019


Die 66 Startplätze waren praktisch schon Mitte Januar vergeben. Lediglich die Starterverteilung in den Klassen gab einigen Teilnehmern noch die Change ins Starterfeld zu rutschen.
Leider war die Vorkriegsklasse mit 5 Teilnehmern etwas schwächer besetzt als im Vorjahr. Darunter so klingende Namen Rolls Royce, Bentley, Alvis und der Citroen Rosalie 8 Baujahr 1932 war auch wieder am Start. Zwei Veranstaltungen in Wien und in der Schweiz haben uns doch einige Vor Kriegler gekostet. 

Auch bei den jüngeren Fahrzeugen waren echte Raritäten dabei.
Die schöne Shelby Cobra Mark II 289 Baujahr 1963 (sehr selten) war auch wieder dabei und unser Damenteam aus Dornbirn brachte den seltenen Porsche 356 vor A (Knickscheibe) an den Start.

Natürlich war sonst von Alfa über BMW, Jaguar, Mercedes, Porsche, Volvo alles vertreten.
Nach der Übergabe der Fahrunterlagen (hier gab‘s noch Kleinigkeiten und Pflegemittel von unserem Sponsor Zepf Schmiermittel) und einem kleinen Frühstück im Café Ristorante Ottimo, wurden die Teilnehmer von Rennleiter Ernst Laufer, Sportleiter Markus Gapp und Bürgermeister Uwe Birk in Lindau begrüßt.

Bei schon sehr warmen sommerlichen Temperaturen startete um 9:01 das erste Fahrzeug auf die ca. 210 Kilometer lange Fahrt. Markus Gapp hat wieder eine super Strecke geplant und bekam sehr viel Lob von den Teilnehmern für die tolle Streckenführung.
Nach rund 120 Kilometern, einigen Zeitprüfungen und Durchfahrtskontrollen, wartete das Buffet zur Mittagspause bei der Bodenseeresidenz am Schönbühl auf die Teilnehmer. Hier wartete wieder ein herrliches Mittagsbuffet auf die Teilnehmer. Nachdem sich die Teams gestärkt hatten und etwas im Schatten (den konnte man an diesem Tag brauchen) erholt hatten, wurde die 2. Etappe in Angriff genommen.
Die letzte Zeitprüfung war dann im Campingpark Gitzenweiler Hof. Für die Urlaubsgäste am Campingplatz eine willkommene Gelegenheit, die Oldtimer aus der Nähe zu bewundern. Zurück ging es auf die Insel, wo gegen 15:30 Uhr die ersten Fahrzeuge am Ziel, bei der Bayerischen Spielbank in Lindau, eintrafen. Trotz der hohen Temperaturen, waren doch recht viele Zuschauer gekommen, um die Oldtimer zu bewundern. Es war für Teams und Fahrzeuge wirklich heiss an diesem Sonntag. Umso verwunderlich, dass kein einziger Ausfall von Mensch und Maschine den Plusgraden zuzuschreiben war.

Nach kurzer Pause und einem Erfrischungsgetränk ging es für die Teilnehmer ins Bodensee Golfhotel nach Weißensberg zur Siegerehrung. Anschließend konnten sich Teilnehmer und Helfer am Buffet stärken und den schönen Tag ausklingen lassen.
Den Gesamtsieg erkämpften sich Manfred Krehle & Silvia Bogenrieder auf Ford Lotus Cortina Baujahr 1965.

Bilder zur Veranstaltung: 

Bilder Rallye Rohr 

 

Vorbericht von TV Allgäu