26.06.2016 21. Lindau – Klassik Oldtimerrallye 2016


Wie in den vergangenen Jahren war die Anzahl der Nennungen zum Jahresanfang enorm und die 65 Startplätze rasch vergeben. So konnten wir, wie in den vergangenen Jahren, ein erlesenes Starterfeld präsentieren.

Ältestes Fahrzeug im Starterfeld war ein Tatra 12 aus dem Jahre 1928 mit sagenhaften 12 PS. Passend zum 100. Geburtstag von BMW hatten auch einige schöne BMW Modelle den Weg nach Lindau gefunden. Mit dabei ein BMW Dixi von 1931. Der Dixi war zwar ein Lizenzbau des Austin seven, aber das erste Auto, das von BMW gebaut wurde. Mit 15 PS aus 748 ccm sollte auch der Dixi die Strecke souverän meistern.

Bei regnerischem Wetter trafen die Teilnehmer am Sonntag den 28. Juni ab 7:15 Uhr an der Seepromenade in Lindau ein. Nach der Übergabe der Fahrunterlagen und einem kleinen Frühstück im Cafe Nana, wurden die Teilnehmer von Rennleiter Ernst Laufer, Sportleiter Markus Gapp und Bürgermeister Uwe Birk in Lindau begrüßt.

Pünktlich zum Start kam die Sonne heraus und es blieb den ganzen Tag trocken bei angenehmen Temperaturen. Unter großem Zuschauerinteresse startete um 9:01 das erste Fahrzeug auf die ca. 210 Kilometer lange Fahrt.

Am Start bekamen die Teilnehmer noch ein Präsent von unserem Sponsor Alpina Personal Services GmbH Zürich überreicht. Die Teams unserer Hauptsponsoren, Schoellerbank Bregenz und Alpina Personal Services GmbH Zürich, die uns jetzt schon viele Jahre unterstützen, waren auch wieder dabei. Nach rund 120 Kilometern und einigen Zeitprüfungen und Durchfahrtskontrollen, wartete das Buffet zur Mittagspause bei der Bodenseeresidenz am Schönbühl auf die Teilnehmer. Die Bewohner freuen sich jedes Jahr auf die schönen Fahrzeuge und so mancher Oldtimer weckt Erinnerungen an vergangene Zeiten. Nachdem sich die Teams gestärkt hatten, wurde die 2. Etappe in Angriff genommen.

Die letzte Zeitprüfung war dann im Campingplatz Gitzenweiler Hof. Bei Kaffee und Kuchen gab es noch einmal für Teilnehmer und Fahrzeuge eine kleine Verschnaufpause. Für die Urlaubsgäste am Campingplatz eine willkommene Gelegenheit, die Oldtimer aus der Nähe zu bewundern. Zurück ging es auf die Insel, wo gegen 16:00 Uhr die ersten Fahrzeuge am Ziel, bei der Bayerischen Spielbank in Lindau, eintrafen. Wie uns der enorme Zuschauerandrang zeigte zieht die Faszination der Oldtimer Jung und Alt an. Nach kurzer Pause und einem Erfrischungsgetränk ging es für die Teilnehmer ins Bodensee Golfhotel nach Weissensberg zur Siegerehrung. Anschließend konnten sich Teilnehmer und Helfer am Buffet stärken und den schönen Tag ausklingen lassen.

Viel Lob gab es von den Teilnehmern für Markus Gapp, der wieder eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke ausgesucht hatte.

Den Gesamtsieg holten sich zum zweiten mal Manfred Krehle und Silvia Bogenrieder auf einem Ford Lotus Cortina Bj. 1965. Für die Scuderia Starter schauten folgende Platzierungen in der jeweiligen Klasse heraus:

Platz 2 Herbert Gretler & Coco Micknik auf Alfa-Romeo Sprint Bertone Baujahr 1962. Platz 3 Martin Spiegel & Sabine Schmidt auf Porsche 356 B Super 90 Baujahr 1961. Platz 4 Reto Hosig – Talbot 65 Sport Bj.1934. Platz 6 Manfred Biesinger - MB 220S Bj.1957. Platz 7 Thomas Schäffler & Bettina Schäffler auf Porsche 912 Baujahr 1966. Platz 9 Holger & Nickl Wurms auf Volvo PV 544 Baujahr 1963.

Die ganzen Ergebnisslisten und Fotos sind unter www.lindau-klassik.dezu finden.